Fr 3.9.2021
19.30 Uhr

Kristian Bezuidenhout, Cembalo und Leitung © Marco Borggreve

Datum | Zeit

Freitag 3.9.2021
19.30 Uhr

Aufführungsort

Stadtkirche Thun

Türöffnung

19 Uhr

Bachwochen Menü

Geniessen Sie vor dem Konzert ein exklusives 3-Gang-Menü im gediegenen Schlossberg Restaurant zum Spezialpreis von CHF 58 (exkl. Getränke).

Reservation:
info@schlosshotelthun.ch, +41 33 227 75 00

Partner

präsentiert von AEK Bank

Vorverkauf

ab 1. Juni 2021

Freiburger Barockorchester
Kristian Bezuidenhout

Johann Bernhard Bach Orchestersuite
Johann Gottlieb Goldberg Triosonate c-Moll
Johann Sebastian Bach 5. Brandenburgisches Konzert und Suite h-moll

Johann Gottlieb Goldberg ist vor allem als jener hochbegabte Musiker bekannt, dem Bach die als Nachtmusik für dessen schlaflosen Brotherrn gedachten Goldberg-Variationen auf den Leib geschneidert hat. Das Freiburger Barockorchester und Kristian Bezuidenhout bringen zum Auftakt der Bachwochen nun ein Werk des Komponisten Goldberg zu Gehör. Ergänzt wird es durch einen Beitrag von Bachs Cousin Johann Bernhard und durch zwei Meisterwerke des Thomaskantors selbst: Neben der Suite h-Moll mit der bekannten Badinerie erklingt das reizvolle Brandenburgische Konzert Nr. 5 für Cembalo, Flöte, Violine und Streicher. Das Freiburger Barockorchester zählt seit seiner Gründung vor 35 Jahren zu den renommiertesten Orchestern für Historisch informierte Aufführungspraxis. Für bestimmte Projekte arbeitete es auch mit namhaften Dirigenten wie Simon Rattle und René Jacobs zusammen. Seit 2017 ist Kristian Bezuidenhout Teil der künstlerischen Leitung des Ensembles. Der Spezialist für historische Tasteninstrumente ist als Solist, Kammermusiker und Musikalischer Leiter weltweit ein begehrter Gast.

«Das Freiburger Barockorchester prägt seit mehr als 30 Jahren das internationale Musikleben und setzt musikalische Maßstäbe.»

Freiburger Barockorchester © Britt Schilling

Zurück zum Seitenanfang