So 12.9.2021
17 Uhr

Schweizer Jugendchor © SJC

Datum | Zeit

Sonntag 12.9.2021
17 Uhr

Aufführungsort

Stadtkirche Thun

Türöffnung

16.30 Uhr

Bachwochen Menü

Geniessen Sie nach dem Konzert ein exklusives 3-Gang-Menü im gediegenen Schlossberg Restaurant zum Spezialpreis von CHF 58 (exkl. Getränke).

Reservation: 
info@schlosshotelthun.ch, +41 33 227 75 00

PARTNER

präsentiert von Thuner Amtsanzeiger

VORVERKAUF

ab 1. Juni 2021

Julia Neumann | Benno Schachtner | Raphael Höhn | Benoît Capt | Schweizer Jugendchor | Die Freitagsakademie | Nicolas Fink

Johann Sebastian Bach Messe in h-moll BWV 232

Den Abschluss der diesjährigen Bachwochen bildet ein ganz besonderes Werk des Namensgebers. Nachdem er als evangelischer Kirchenmusiker zunächst nur im lutherischen Gottesdienst einsetzbare, aus Kyrie und Gloria bestehende Kurzmessen komponiert hatte, machte sich Johann Sebastian Bach gegen Ende seines Lebens an eine vollständige Vertonung des Messtextes. Viele Sätze übernahm er dabei aus früheren Kompositionen, die er mal mehr, mal weniger überarbeitete und auf den neuen Text hin anpasste. Entstanden ist ein eindrückliches Zeugnis von Bachs Schaffenskraft, die er in all seinen Werken unter den Vermerk SDG (Soli Deo Gloria, Gott allein die Ehre) stellte. Dargeboten wird uns dieser Höhe- und Schlusspunkt der Bachwochen 2021 wiederum vom Schweizer Jugendchor unter Nicolas Fink (siehe Konzert vom 5.9.). Unterstützt werden sie von der Berner Freitagsakademie und einem exzellenten Solistenquartett: der in Holland und der Schweiz aufgewachsenen Sopranistin Julia Neumann, dem unter anderem in Basel ausgebildeten Altus Bernd Schachtner, dem Zürcher Tenor Raphaël Höhn sowie dem Genfer Bariton Benoît Capt.

Die h-Moll Messe ist das grösste musikalische Kunstwerk aller Zeiten und Völker.

Nicolas Fink © Marco Kitzing

Zurück zum Seitenanfang